Wenn Plan A nicht funktioniert

So eine Scheiße: Du hattest den Super-Plan, um Dein Ziel zu erreichen und jetzt das: Er funktioniert einfach nicht !

So sehr Du Dich auch bemühst, mit der Methode „A“ abzunehmen oder mit der Methode „B“ endlich den perfekten Partner zu finden – es will und will einfach nicht funktionieren….

Und nun ?

Probiere doch einfach mal die anderen 25 Buchstaben des Alphabetes aus !

Es ist doch so: Am Ende geht es ja nich um die Einhaltung eines Plans, sondern um das Erreichen eines Ziels.

Ja klar ist es wichtig, ein Ziel eine zeitlang mit einem bestimmten Plan zu verfolgen, der viel versprechend klingt…

Aber es ist mindestens genauso wichtig zu erkennen, dass Du damit auf einem toten Pferd reitest.

Das Ziel ist das Ziel – nicht die Planeinhaltung !

Leben ist das, was passiert, während Du Deinem Plan folgst

Das Leben ist nicht nur kompliziert, es ist komplex.

Komplexen Systemen wird nachgesagt, dass deren Verhalten nicht vorhersagbar ist (anders als bei komplizierten Systemen – wie Maschinen z.B.).

Klar lassen sich auch komplexe Systeme wie „Das Leben“ beeinflussen, aber sie lassen sich eben nur sehr bedingt vorhersagen.

Schon kleinste Einflüsse, wie der berühmte Flügelschlag des Schmetterlings, der einen Sandsturm auslöst, können Deinen ursprünglichen Plan zunichte machen.

Deshalb ist es wichtig, dass Du immer bereit bist, Deinen Plan auf dem Weg zum Ziel anzupassen oder zu verwerfen und gegen einen anderen Plan zu tauschen.

Das Festhalten am Ziel ist entscheidend – nicht das Festhalten am Plan

Ich erkläre das mal am Beispiel meiner Gewichtsreduktion:

Eine zeitlang habe ich mit dem System Weight Watchers eine Menge Kilos innerhalb von 8 Monaten verloren.

Ich habe mich sehr diszipliniert an das System gehalten, mich viel bewegt und habe zu einer sehr gesunden Lebensweise gefunden.

Seit einiger Zeit aber funktioniert das System bei mir nicht mehr; Ich verliere trotz extremer Disziplin und viel Bewegung kein nennenswertes Gewicht mehr. Das ist frustrierend für mich, weil ich mich doch streng an den Plan halte und mir – bezogen auf den Plan – nichts vorzuwerfen habe.

Einem emotionalen Impuls folgend könnte ich natürlich frustriert hinschmeißen und trotzig „Es funktioniert halt nicht – basta“ rufen….

Das Ergebnis wäre, dass ich mein Ziel, noch weitere 20 kg an Gewicht zu verlieren vermutlich nie erreichen würde.

Stattdessen ändere ich den Plan

Ok, lieber Plan, danke… Du hast mir sehr geholfen – bis hierher.

Aber nun wird es Zeit, dass wir beide uns trennen.

Warum auch immer Du nicht mehr für mich funktionierst – es ist mir egal – wir trennen uns hier und jetzt.

Ich ersetze Dich gegen einen Plan, von dem ich glaube, dass er besser funktioniert.

Und wenn auch der es nicht tut…. die Welt hält noch andere schöne Töchter für mich bereit….

Was ist Dein „Festhalten“, das Dich fest hält ?

Was ist Dein Plan, an dem Du fest hältst, obwohl er Dich bisher nicht dorthin gebracht hat, wo Du längst sein wolltest ?

Was hält Dich davon ab, Dein Ziel vor Augen, einen anderen Plan zu versuchen ?

  • Fühlst Du Dich vielleicht jemandem persönlich verpflichtet ?
  • Ist es die reine Gewohnheit ?
  • Ist es Deine Bequemlichkeit ?
  • Ist es das Prinzip: Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach ?

Spiele mit dem Alphabet der Möglichkeiten

Es muss übrigens nicht immer ein neuer Plan sein, der Dich zu Deinem Ziel bringt. Manchmal hilft es auch schon, einen Plan abzuwandeln.

Vielleicht wird aus „Plan A“ ja „Plan AB“ oder eine anderes viel versprechendes Derivat, bei dem Du die Erfolgsfaktoren des ursprünglichen Plans mit einer neuen Idee verknüpfst….

Was auch immer Du versuchst, um Dein Ziel zu erreichen: Mache Dir bewusst, dass – wenn Plan A nicht funktioniert – Du noch weitere 25 Buchstaben im Alphabet übrig hast…

Traue Dich, damit zu spielen, um Deine Ziele zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden