Papillon, das kurze Leben eines Schmetterlings

Naturfoto schwarz-weisser Schmetterling auf weissen Blüten

Dieses filigrane Wesen verliert sich fast im Blütenmeer. Farblich gut angepasst wie auf einer Mottoparty rüsselt dieser Falter genüsslich an einer Blüte.

Wonach das wohl schmecken mag, wenn man ein Falter ist?

Mir fallen nur wenige Dinge ein, die ästhetischer sind, als die zart-gepuderten Flügel eines Schmetterlings.

Diese anmutende Schönheit verkörpert all das, was wir als Drama bezeichnen würden.

Als unscheinbare Raupe rund und fett gefressen. Schönheitsschlaf in einer sicherem Kokon, zack, aufgewacht. Schön!

Dann leben diese zauberhaften Wesen in der schönsten Zeit des Jahres, kennen nur Sommerzeit, dann wird’s Zeit zu geh‘n.

Der Winter bringt ihnen den Tod.

Wie dramatisch so ein Falterleben ist!

Dafür fliegt man als Falter von einer schönen Blüte zur nächsten. Tanzt mit Falterfreunden regelmäßig Reigen. Verzaubert die Umwelt mit seinem Antlitz.

Unbeschwert in der Sommerzeit vergisst er den Schmerz der Endlichkeit.

Auf dass der Sommer lange bleibt🙌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden