Rieselhilfe

Wasserrauschen Felswand

Feine Rinnsale rieseln durch die zerklüftete Felswand hindurch. Entschleunigt ganz oben und beschleunigt auf dem Weg nach unten um ein Vielfaches. Wie ein übergroßer Filter fließt das Rinnsal durch die Felsklüfte hindurch, was durchpasst. Rieselhilfe für kleinste Moleküle.

Dieser große Filter gibt aber auch zeitgleich ab, was er abgeben kann. Sand. Steinchen, kostbare Mineralien, die an anderer Stelle dringend gebraucht werden.

Das kühle Nass, was den Fels in zartem Nebel umhüllt die Umgebung. Hinterlässt einen stetig klammen Film. Nährt. Beeinflusst die Pflanzenvielfalt und die Tierwelt in der direkten Umgebung.

Im stetigen Fluss höhlen die Rinnsale den Stein. Verbreitert die Wege. Nicht sofort sichtbar. Sichtbar nicht für dich oder mich. Über Jahrhunderte oder Jahrtausende vielleicht.

Der Sprühnebel kühlt den Stein, die Umgebung. Die Sonne malt gelegentlich einen Regenbogen vor die Felswand, zeigt den Weg zur der Truhe voll Gold, die Zwerge dort einst vergessen haben sollen.

Nassglänzende Steine glitzern im Sonnenlicht.

Der Nebel weicht gelegentlich die sichtbaren Strukturen auf. Die Umrisse der Felsklüfte verschwimmen. Details bleiben verborgen und all das nur, weil ein kleines Rinnsal nach durch die Felswand fließen möchte.

Zauberhafte Welt, in der wir leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden