Perlenkette

vereise Grashalme

Fein säuberlich aufgereiht, wie gläserne Perlen auf einer Kette, hängen diese festgefrorenen Wassertropfen auf dem Grashalm. Kristallklar, wohl geformt von Eiseshand. Es könnten auch gläserne runde Beeren sein.

Von der Sonne aufpoliert, funkeln die Eisperlen in den Farben eines Regenbogens. Glänzen, funkeln und strahlen sie miteinander um die Wette.

In einem Schmuckstück wären sie von sehr kurzer Dauer, so schmücken sie also besser die Natur. Dort sind sie ohnehin in den geschützteren Händen. Die Natur ergibt sich keinem Trend.

Die gefrorenen Halme tragen schwer unter der Last der Eisperlen. Ein stärkerer Wind würde ihre Statik unter der Last gefährden.

Die natürlichen Schmuckstücke, die dort aufgereiht stehen, verändern im Einfluss der Umwelt ihre Form. Abtauen, anfrieren, festfrieren. Mehr Feuchtigkeit, mehr Volumen. Mehr Kraft der Sonne – nasses glitzern, während sie schrumpfen.

Ökologisch unbedenklich, dieses Kriterium sei erfüllt. Aufgelöst von den warmen Sonnenstrahlen kann sich der Halm neu schmücken. Müllfrei.

Das kann nur der Creator Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden