Werden und vergehen

verblühte Blüte

Zaunreiterinnen – Zwischen der Vergänglichkeit und dem Leben, dort spielen sie mit Schatten und Licht. Sie sind Zaunreiterinnen, Zauberinnen, Künstlerinnen. Ihre Verbindung zu den unsichtbaren Wesenheiten, zu dem überirdischen und unterirdischen bringt die Luft zum knistern. Ihre magische Ausstrahlung zieht alles Lebende in ihren Bann.

In Ekstase tanzen sie sich in Trance, singen, schreien, flehen, lachen, bitten. Unsichtbare Energien sprechen durch sie und die sprechen mit ihnen. Zaunreiterinnen nennt man sie. Sie sind auf der unsichtbaren Grenze zwischen dem jetzt und dem Tod. Verbündete im Leben und Verbündete im Vergehen. Hüterinnen der Legenden,der Geschichten. Beschützend legen sie ihre Hand über die Welten, die sie verbinden.

Unterschiede zwischen Mensch, Tier und Natur machen sie nicht. Alles Leben ist vergänglich. Sie sehen im Tod nicht die Dramatik. Für sie ist es nur der Wechsel der Welt. Das vergängliche Leben transformiert ins Reich der Götter.

Es umgibt sie eine allumfassende, spürbare Energie, der man sich nur schwer entziehen kann. Ihre heilsamen Fähigkeiten sind Jahrtausende alt. Ihre Ahnen die selben.

Fast tollkühn laden sie dazu ein, sich dem Ritus hinzugeben. Dem Rausch zwischen der Wirklichkeit und der Unwirklichkeit nachzugeben. Den rationalen Geist zu befreien und in die unwirklich spirituelle Anderswelt einzutauchen. Ihre Fertigkeiten lindern Leiden.

Genauso können sie aber auch Unheil und Schmerz verursachen. Für jedes Lebenssituation ist ihnen ein Kraut gewachsen – wie dieser Blütenkopf im Bild, ein Stein aus dem tiefen des Berges geschenkt oder ein Ritual gegeben worden

Jede von ihnen musste durch das tiefste Tal gehen um am Ende das zu sein, was sie sind: Zaunreiterinnen. Schamaninnen. Grenzgängerinnen zwischen dem Leben und Vergehen.Ihre Geschichten werden nach hallen. Auch im modernsten Zeitalter.

Alles hat seine Bestimmung, auch das Verwelken. So werden aus dem welken Sonnenhut viele neue auferstehen. Womöglich wird dann eine Tinktur daraus. Womöglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden