David gegen Goliath

Falter an Grashalm

Bioniker lieben Grashalme.

Unglaublich stabil und biegsam strotzen sie wildem Wind und trampelnden Tieren und es braucht ein vielfaches des eigenen Gewichts, bis es Knack macht.

Der im Vergleich zum Halm schon fast pummelige Falter weiß zum Glück nichts von der Statik des Halms, während er sich den Weg nach oben sucht.

Vielleicht ist er auch gar nicht pummelig und der superflausch an seinem Falterkörper lenkt von der schlanken Linie ab. Verglichen mit seinen farbenfrohen, gelben und kunterbunten Kollegen ist er farblich auch eher unscheinbar, was aber seine Größe schlicht wett machen kann.

Während er also Millimeter um Millimeter erklimmt, frag ich mich also, ob die Statik den Flattermann trägt. Wieviele Centimeter noch, bis der dürre Halm unter Goliath nachgibt?

David hält stand. Das statische Vorbild für viele Gebäude dieser Welt knackst nicht und Goliath. der flauschige Falter kann Gott sei dank unbeschwert sein Flatterpäuschen einlegen ohne sich nochmal einen anderen Ort der Ruhe suchen zu müssen.

Was ein Glück – wäre doch sonst das Bild nicht entstanden?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden